Über mich

Simone Baersch

  • Jahrgang 1967
  • Studium der französischen Sprache, Universität Sorbonne, Paris
  • Studium der Betriebswirtschaftslehre, Düsseldorf
  • verheiratet, 3 Söhne
  • Iyengar®Yoga-Lehrerin

Seit 1999 ist Yoga das Thema, das mir besonders am Herzen liegt. Mit den Jahren lernte ich  viele verschiedene Stile und Traditionen kennen. Im Jahr 2010 fand ich schließlich meinen Weg zum Iyengar®Yoga.


Seitdem begleitet und durchdringt diese tiefgreifende Methode mein Leben.

Stationen in meinem Yoga-Leben

1999 – 2006


  • Unterricht bei Jamie Luongo, Düsseldorf, Sivanandana Yoga
  • Unterricht bei Minka Hausschild, Düsseldorf,  Yoga
  • Unterricht bei Silke Hurtz, Düsseldorf, Ashtanga Yoga
  • Teilnahme an internationalen Workshops zur Festigung des Erlernten

2006 – 2011


  • Unterricht bei Petra Slickers, Kaarst, Ashtanga Yoga
  • Unterricht bei Jolanthe Romeyke, Kaarst,  Iyengar®Yoga
  • Workshops bei internationalen Dozenten sowie den Iyengar®Yoga Conventions

2011 – 2014


  • Unterricht bei Rosalia Wagner , Neuss, Iyengar®Yoga

2012 – 2016


  • Ausbildung zur zertifizierten Iyengar®Yoga-Lehrerin, Yoga- Akademie Rhein-Ahr gGmbH, Köln

2014 bis heute


  • Unterricht bei Rita Keller , Köln  Iyengar®Yoga, permanente Fortbildungen im In- und Ausland

2017 bis heute


  • Wöchentliche Assistentin von Rita Keller in der Yoga-Therapie, Köln

Mein Unterricht

Während der Ausbildung begann auch meine Unterrichtstätigkeit – zunächst als  Vertretungslehrerin in verschiedenen Schulen, dann auch selbständig in privaten Gruppen in Düsseldorf, Köln und Kaarst.

 

Mein Unterricht zeichnet sich durch sorgfältige Anleitung, individuelle Korrektur und Abwechslung aus.  Jede Stunde ist neu, immer anders und immer besonders. Trotz der Leichtigkeit und Freude geht der Tiefgang nie verloren.

Schwerpunkte der Ausbildung

Die akkreditierte Ausbildung zum Iyengar®Yoga-Lehrer fordert großes Engagement und Einsatz der zukünftigen Lehrer. Sie beinhaltet 1.000 Einheiten Ausbildungsunterricht. Hier werden das eigene Üben und Unterrichten von Asanas (Yogahaltungen) und Pranayama (Atemübungen), Yoga-Philosophie, Anatomie, Physiologie sowie Berufskunde vermittelt.

 

Zusätzlich müssen die Auszubildenden 200 Unterrichtseinheiten bei einem Iyengar®Yoga-Lehrer assistieren, 200 Einheiten unter Supervision unterrichten und regelmäßig selbst Unterricht nehmen. Die Ausbildung endet mit einer Prüfung, die durch den IYD e. V. abgenommen wird und bei erfolgreich bestandener Prüfung mit dem "Introductory-Zertifikat“ bestätigt wird.

Seit April 2005 ist der Begriff Iyengar®Yoga in Deutschland rechtlich geschützt. Dies bedeutet, dass sich nur noch diejenigen, die durch Iyengar® Yoga Deutschland e. V. (IYD) oder durch B.K.S. Iyengar selbst zertifiziert wurden, offiziell Iyengar®Yoga-Lehrer/innen nennen dürfen.

Quelle: Iyengar®Yoga-Lehrer

 

Mehr Infos auf www.iyengar-yoga-deutschland.com